+49 (0)7143 8856-0 info@gwein.de

Warum ein Aluminiumverschluss für Wein?

Kein TCA-Risiko

Naturkork kann an Schimmelbefall oder anderem Befall leiden, wodurch die Qualität des abgefüllten Weines ernsthaft beeinträchtigt werden kann. Das größte Risiko ist TCA (2,4,6-trichloranisol), besser bekannt als Korkgeschmack. TCA entsteht wenn Mikroorganismen im Naturkork sich mit chemischen Zusätzen, die zum Abtöten von Bakterien beigegeben werden oder die aus kontaminierten Eichefässern oder dem Abfüllbereich stammen, verbinden. In geringer Menge ändert TCA “nur” das Aroma des Weines. In starker Konzentration bewirkt TCA einen strengen Geruch nach Moder oder feuchtem Karton. Es wird geschätzt, dass ca. 5 % aller abgefüllten Flaschen »korken«.

Leicht und sicher – Einfach im Gebrauch

Auf Grund seiner Wiederverschließbarkeit ist er schon seit langem bei Fluglinien im Einsatz.
Er erhält die Charakteristika des Weines – und ermöglicht trotzdem Flaschenreifung. Er hat sich für gute Weißweine durchaus bewährt, und natürlich auch für Rotweine. Gegen die allgemeine Meinung, vertreten Forscher der Universität Bordeaux Ihre Ansicht, dass die Reaktionen beim Reifeprozess in der verschlossenen Flaschen keines Sauerstoffs bedürfen und somit die Flaschen auch hermetisch dicht verschlossen sein dürfen. Prof. Peynaud von der önologischen Abteilung meint dazu: »Bei der Reife handelt es sich nicht um Oxidation, es ist ein Prozess der Reduktion, während dessen sich der Wein in der Flasche entwickelt.«

Individualität und Wiedererkennungswert

Individualität in der Ausstattung wird für die meisten Winzer immer wichtiger. Aluverschlüsse können in vielen Standard- und Sonderfarben, Designs und Oberflächenveredelungen produziert und ansprechend gestaltet werden, um ein besonderes Image und einen Wiedererkennungswert zu generieren. Die Verschlüsse können in verschiedenen Verfahren bedruckt werden wie z.B. mit Folien-Heißprägung, Tampon-, Offset- oder Siebdruck (Mengenabhängig) und bieten somit eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten.

Gasdichtigkeit

Aluminiumverschlüsse ermöglichen es die Menge SO2, die Winzer zwecks besserer Haltbarkeit dem Wein beigeben, zu reduzieren, da sie im Gegensatz zu Naturkorken bessere Abdichtungseigenschaften haben. Der Wein wird naturbelassener abgefüllt, was dem Geschmack und dem Bouquet zu Gute kommt.

Keine Undichtigkeit

Der Schraubverschluss ist außen aus Aluminium und innen mit unterschiedlichen Dichtscheiben (eine Zinn-Saran oder Saranex Compound) ausgestattet. Die Versiegelung wird durch starken Druck der Dichtscheibe auf die Mündung erzielt, außerdem wird der Verschluss über die Flaschenmündung tiefgezogen.

ENOLcap BVS Aluminiumverschluss

ENOLcap BVS Aluminiumverschluss

Novatwist Kunststoffverschluss

Novatwist Kunststoffverschluss

Unverbindliches Angebot anfordern

Sie wünschen ein individuelles Angebot oder mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns!